So pflegen Sie Ihr trockenes und strapaziertes Haar auf natürliche Weise

Möchte man seinem beanspruchten Haar etwas Gutes tun, ohne dabei weiteren Schaden anzurichten, so bietet sich vor allem der Einsatz von Olivenöl an. Idealerweise kombiniert man dabei die gesamte Haarpflege mit anderen natürlichen Produkten. Eine Haarkur lässt sich beispielsweise leicht aus etwas Honig, Oliven-oder Mandelöl und einem Ei herstellen. Diese Mischung lässt man etwa 30 Minuten in das Haar einwirken.

Eine ähnliche Wirkung erzielt man mit reinem Olivenöl, welches man in das Haar einmassiert und über Nacht einziehen lässt. Als natürliches, schonendes und nährstoffreiches Shampoo haben sich Eier bewährt. Zu beachten ist dabei jedoch, dass man, um ein gründliches Auswaschen zu gewährleisten, kaltes bzw. lauwarmes Wasser verwenden sollte.

Wer seinem Haar auf natürliche Weise zu mehr Glanz verhelfen möchte, der sollte dem Spülwasser einige Tropfen Essig oder Zitrone beigeben. Besondere Farbeffekte erzielt man, wenn man hierfür schwarzen Tee oder Kamille verwendet.