Pfannkuchen Rezept – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Pfannkuchen fertig
In manchen Gegenden nennt man sie Eierkuchen. Und in Österreich heißen sie Palatschinken!
Sie haben viele Namen. Aber eines haben sie gemeinsam: Sie sind lecker bis zum letzten Krümel!
Man kann sie einfach immer essen. Zum Frühstück, als Hauptgericht, als kalte kleine Häppchen auf der Party oder zum Picknick.
Diese köstlichen, kleinen Teigwunder schmecken einfach jedem. Ob alt oder jung!
Und das Schönste daran: sie sind ganz leicht zu backen!
Das Grundrezept besteht aus wenigen einfachen Zutaten, die meistens in der Küche vorrätig sind und es kann ganz nach Lust und Laune süß oder herzhaft zubereitet werden. Und je nachdem, was der Kühlschrank gerade hergibt, lässt sich das Pfannkuchen Rezept ganz spontan in unzählige leckere Varianten verzaubern.

Hier das grundlegende Pfannkuchen Rezept:

Für 4 Personen benötigt man

  • 4 Eier
  • eine Prise Salz
  • 350g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ca. 300ml Milch
  • 50ml Sprudelwasser

Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Mehl und dem Backpulver vermischen.
Dann die Milch und das Sprudelwasser hinzufügen und gut unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
Pfannkuchen TeigDas Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und anschließend vorsichtig unter den Teig heben.
Nun den Teig ein paar Minuten ruhen lassen.

Es ist auch problemlos möglich das Sprudelwasser komplett durch Milch zu ersetzen, allerdings bekommen die Pfannkuchen durch das kohlensäurehaltige Wasser eine schöne, luftige Konsistenz.
Die Prise Salz ist ebenfalls nicht unbedingt nötig und mag beim süßen Pannekoeken wie man sie in Holland nennt ein wenig merkwürdig erscheinen, aber eine kleine Prise Salz kann einen großen Unterschied machen! Denn Salz ist ein natürlicher Geschmacksverstärker und eine Prise Salz im süßen Teig hebt den Geschmack der anderen Zutaten hervor.

Nach einer kurzen Ruhepause wird es Zeit sich zu entscheiden, ob die Pannekoeken wie Sie in Holland heißen eine süße oder eine herzhafte Köstlichkeit werden sollen.
Lust auf Süßes? Dann einfach 100g Zucker unter den Teig rühren.
Oder doch lieber herzhaft? In diesem Fall einen halben Teelöffel Salz mit dem Pfannkuchenteig verrühren.
Am besten backt man die Pfannküchlein in einer beschichteten Pfanne mit wenig Fett oder Öl, und dreht sie einmal um, wenn sich die erste Seite leicht bräunt.
Und jetzt sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt!
Pfannkuchen Rezept mit ZuckerDer süße Pfannkuchen schmeckt ganz simpel und fix mit etwas Puderzucker bestreut richtig lecker.
Doch noch besser wird er mit einer köstlichen Beilage.
Man kann ihn mit Schokocreme bestreichen oder mit Apfelmus füllen.
Garniert mit Obstsalat oder einer Kugel Eis mit Sahne wird er zur echten Gaumenfreude!
Legt man während des Backens einige Apfelstückchen mit in die Pfanne, schmeckt er wie das Original aus Großmutters Küche!
Die herzhaften Varianten sind ebenso köstlich!
Belegt man den heißen Kuchen mit Schinken und Käse, kann man ihn einrollen und sofort genießen. Allerdings schmeckt er auch kalt ganz prima und ist beim Picknick ein kulinarisches Highlight.
Legt man vor dem Ausbacken des Pfannkuchenteigs Zwiebelstückchen und Speck in die Pfanne, erhält man einen köstlich-knusprigen Speck-Pfannkuchen.
Der herzhafte Pfannkuchen lässt sich auch lecker mit Kräuterquark bestreichen oder mit gebratenem Hack und einer Lieblingssauce füllen.
Sollten einmal einige herzhafte Pfannkuchen übrig bleiben, lassen sich diese am nächsten Tag wunderbar in Streifen schneiden und als Flädle-Einlage in einer Suppe verspeisen!
Das Grundrezept lässt sich auch problemlos mit Vollkornmehl zubereiten! Vegetarisch gefüllte Pfannkuchen mit Gemüse, Champignons und fischen Kräutern sind köstlich und gesund!
Zu guter Letzt verrate ich Euch noch zwei Lieblings – Rezepte. Jeder Gast wird von Eurer Kochkunst verzaubert sein!

Mit Käse überbacken:

Aus dem herzhaften Grundteig werden mehrere dünne Pfannkuchen gebacken.
Zwei Zwiebeln kleinschneiden und zusammen mit 100g Speck anbraten.
In einer Schüssel verrührt man anschließend die Zwiebel-Speck-Mischung, 200g Frischkäse, ein wenig Milch, Salz und Pfeffer und wenn vorhanden, einige frische Kräuter.
Die Kuchen einzeln mit dieser Mischung bestreichen und aufrollen. Nebeneinander auf ein Backblech legen und mit geriebenem Käse bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen verwandeln sie sich bei 170 Grad in 10-15 Minuten in wahre Leckerbissen! Dazu passt ein frischer Salat ganz hervorragend.

Köstliche mit Schoko-Banane:

Meiner Meinung nach “das” Pfannkuchen Rezept, zum Grundteig gibt man noch 1 Päckchen Vanillezucker und ein Päckchen Puddingpulver Vanille hinzu und verrührt es gut.
Pro Person schält man nun eine Banane und schneidet sie in Scheiben. (Damit sie an der Luft nicht sofort braun wird, kann man sie sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln.)
Die Bananenscheiben, einen Esslöffel voll gehackter Mandeln und einige Schokostückchen werden zum Teig in die Pfanne gegeben und vorsichtig mitgebacken.
Anschließend den Bananen-Schoko-Walnuss-Pfannküchlein auf einem Teller anrichten, mit einer Kugel Vanilleeis und einem Sahnehäubchen garnieren und servieren.
So schmeckt Glück!

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden !