Ohne sie kommt kein Tröpfchen Wasser aus dem Wasserhahn, ja genau gemeint sind die Wasserrohre. Nun gibt es ja verschiedene Arten früher waren es Stahlrohre, heutzutage verwendet man aber fast ausschließlich Kupferrohre. In diesem Beitrag möchte ich euch das verbinden von Kupferrohren mit Weichlot erklären. Auch diese Methode ist nicht mehr so ganz aktuell, heute werden die Kupferrohre meist mit Spezialfittings die eine Dichtung enthalten verpresst, das hat einen enormen Zeitvorteil den das Löten ist um einiges aufwendiger. So nun habe ich aber genug geredet, jetzt sollen taten folgen…

!! ACHTUNG DAS ARBEITEN MIT EINER OFFENEN FLAMME IST GEFÄHRLICH !!

Benötigtes Werkzeug zum Weichlöten von Kupferrohren:

  • Gasbrenner
  • Stahlwolle
  • Fittingslötpaste (Achtung für Trinkwasser)
  • Lötzinn (auch für Trinkwasser)
  • anderes Material wie Rohrschneider, Fittinge (Eckstücke, Verbindungsstücke), Kupferrohr

Flussmittel Rohrschneider Loetzinn Gasbrenner

So verlötet man Kupferrohr

Am Anfang wird das Rohr erst mal auf die Länge angepasst, dazu das Rohr auf die gewünschte Länge abmessen, den Rohrschneider aufdrehen dann das Rohr hineinlegen und das Rädchen mittig auf die angezeichnete Endlänge positionieren. Jetzt den Schneider etwas zudrehen und 360° um das Rohr drehen, wieder etwas zudrehen und das ganze so lange wiederholen bis das Rohr “abfällt”.

Nun muss das zu Lötende Ende und das Gegenstück z.B. ein Bogen sauber mit Stahlwolle gereinigt werden, das sollte dann ungefähr so aussehen:

Kupferrohr mit Stahlwolle reinigen

Fitting gereinigt

Jetzt nehmen wir uns etwas Flussmittel (dieses ist ein spezial Flussmittel mit Zinnanteil) und streichen es gleichmäßig ringsherum auf das Rohr, das gleiche machen wir auch mit der Fitting Innenseite.

Kupferrohr mit Flussmittel bestreichen

Nun nur noch beide Teile zusammenstecken,

Kupferrohr und Fitting zusammenstecken

den Gasbrenner anzünden und den Fitting und das Rohr gleichmäßig erhitzen dabei die Flamme nicht direkt auf das Flussmittel richten sonder nur auf das Kupfer drum herum.

Kupferrohr mit Gasbrenner erwärmen

Nach kurzer Zeit fängt das Flussmittel an silbern zu glänzen kurz danach ist der Moment gekommen wo Ihr langsam etwas Lötzinn an den Rand des Fittings gebt dieses sollte dann auch gleich schmelzen und durch den Kapillar-Effekt in den Spalt zwischen Rohr und Fitting gesaugt werden.

Kupferrohr mit Loetzinn verloeten

Unterm Rohr darf sich ruhig eine kleine Wölbung Zinn bilden dadurch könnt Ihr euch sicher sein das Ihr auch genug Zinn verwendet habt.

Nun das Kupferrohr einige Zeit abkühlen lassen und danach mit einem Feuchten Tuch um die Lötstelle wischen, solltet Ihr das nicht machen fängt die Lötstelle an zu Oxidieren, einfach aufgrund von noch anhaftenden Flussmittelresten.

Fertig verlötetes Kupferrohr

So das wars auch schon so leicht lassen sich Kupferrohre verlöten.

Wenn euch diese Anleitung gefallen hat dann schreibt mir doch einen Kommentar oder gebt mir ein “Gefällt mir” ich würde mich sehr freuen.

Euer Chris

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden !